Sport frei Michi

Die Staffel 21 am Start der Via-Carolina …

… und ist ein ziemlich bunt gemischter Haufen, der sich am 01.07.2017 auf den Weg von Prag nach Nürnberg macht. Extremläufer, Triathleten, Ultraläufer, Biker, Gelegenheitsläufer und Trailrunner. Das Spannende: die Meisten von uns kennen sich nicht und treten dennoch als gemeinsames Team dieses kleine Abenteuer an, um Spaß zu haben und obendrein noch etwas Gutes zu tun.

Andreas, unser Kapitän, der letztes Jahr schon auf der historischen Handelsstrecke unterwegs war, war sofort von der Idee begeistert, dass wir ein Team zur Unterstützung des Laufclub 21 stellen. Er möchte für jeden gelaufenen Kilometer seiner 2 Etappen 2,10 Euro spenden. Eine klasse Idee.

Auch von Anfang an mit im Boot war Jörg, der unser kleines Abenteuer zum Anlass nimmt, um wieder mit dem Laufen zu beginnen. Sein Training läuft aktuell richtig gut und auch die aktuelle Hitze wird ihn nicht von seinen 2 Etappen abhalten können.

Beim abendlichen Laufen bin ich dann Heike und Florian begegnet. Flo kenne ich vom Taubertal 100. Wir haben auf den ersten Kilometern kennengelernt und er hat mich bis ins Ziel begleitet. Als ich den beiden von der Staffel 21 erzählt habe, war sie sofort begeistert und kannten auch noch genau die richtigen Leute für solche Aktionen. Deshalb sind Sibylle, Heiko und Uwe mit an Board und covern gemeinsam die ersten 8 Etappen auf der deutschen Seite des Laufes.

Der zweite Andreas des Teams läuft an dem Wochenende mal so eben einen Marathon und hat sich dafür einige der schwersten Etappen rausgesucht. Wohl nichts Ungewöhnliches für den angehenden Triathleten und passionierten Läufer.

Susanne ist unser Laufengel und startet eigentlich in einem anderen Team. Eigentlich, denn sie hat es sich nicht nehmen lassen, eine Etappe für den Laufclub 21 zu laufen und auch gleich noch ihre Tochter Annalena motivieren können, die unser Team auf der letzten Etappe nach Nürnberg trägt.

Gefehlt haben dann nur noch Kerstin und Gregor, zwei „Bike & Run“-Profis, die in diesem Modus dieses Jahr den Wuppertal 100 gelaufradelt sind. Die beiden Sportverrückten decken gemeinsam 10 Etappen und wollten eigentlich noch mehr laufen. Das erledigen sie dann eben noch auf ihrem Rad als Radbegleitung.

Last but not least, werden noch zwei Etappen von meinem Schatz Theresa gelaufen, die letztes Jahr bereits als Unterstützerin eines anderen Teams dabei war. Nach ihrem diesjährigen Marathon-Debüt wird das ein Klacks.

Für mich ist auch noch eine Etappe übrig geblieben und ich freue mich schon sehr auf den Lauf mit Andreas, Jörg, Heike, Sibylle, Florian, Heiko, Uwe, Andreas, Susanne, Annalena, Kerstin, Gregor, Theresa und den anderen Teilnehmern des 11. Via-Carolina Etappenlaufes 2017. Natürlich werden wir von der Strecke berichten ;-), wenn es heißt Staffel 21 #SportFrei

P.S. Wir würden uns natürlich sehr über eine Unterstützung auf betterplace.org freuen

michi • 22. Juni 2017


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: