Sport frei Michi

Kein guter Start …

… für das ganze Land läuft es ja sportlich gerade so richtig gut. Frodo gewinnt in Dubai, Angelique Kerber gewinnt die Australien Open und die Handballnationalmannschaft ist Europameister. Für das ganze Land? Nein! Ein unbeugbares Knie hört nicht auf seinem Besitzer Widerstand zu leisten.

Der Jänner

Wobei die ersten Wochen noch richtig gut liefen. Ich kam gut ins Training, mein Trainingsplan war eher klassisch, wobei ich die längeren Läufe am Sonntag etwas ausweitete. Anstatt den Plan zu befolgen und solide 20 Kilometer zu laufen, habe ich wieder mal etwas übertrieben. Hinzu kamen noch längere Einheiten unter der Woche und das Buch von Hannes Lindemann: „Überleben im Stress“ 😉 Darin schreibt der Autor, dass man durch positives Denken über den ein oder anderen Schmerz hinwegkommt. Als die Schmerzen im Knie begannen, war es also Zeit für einen empirischen Selbstversuch, der dann allerdings zu 2 Wochen Laufpause führte.  Bei meinem zweiten längeren Lauf wurden dir Schmerzen zu groß, allerdings hatte ich die Entfernung etwas unterschätzt. Am nächsten Tag konnte ich fast nicht mehr laufen und eine Laufpause war angesagt. Überlastung, ich hatte, nach meiner Achillessehnen-Reizung, mein aktuelles Leistungsniveau falsch eingeschätzt und nicht auf die Signale meines Körpers gehört. Fehler, die ich eigentlich dieses Jahr nicht machen wollte. 

Demotivation … kein Spur

Normalerweise nervt mich eine Verletzung, doch diesmal ist es anders. Ich kümmere mich verstärkt um Stabilität, d.h. die Zeit der Zwangspausen kann gut genutzt werden. Auch Yoga steht mittlerweile auf dem Trainingsplan und fordert mich ziemlich. Meine hintere Oberschenkelmuskulatur ist spürbar verkürzt, was meiner Yoga-Trainerin wohl häufig unter kommt. Bei den entsprechenden Übungen bekam ich immer von ihr persönlich ein Kissen untergelegt 🙂 Aber ansonsten sieht es wohl ganz gut aus.

Motivation … jetzt erst recht

Seit einer Woche laufe ich wieder. Eigentlich wollte ich wieder in meinen Trainingsplan einsteigen, mein Knie allerdings nicht. Also habe ich die Trainingsintensität reduziert, laufe langsamer und kürzer bis ich wieder schmerzfrei. Dann geht es weiter mit der Mission Ultra 2016. Wir sind ja erst am Anfang 😉

Bis dahin … Sport Frei

Trainingsplan

DatumLäufeKommentareZeitStreckePulsbereich Zielzeit
03.01.16Langsamer Dauerlauf145137 - 147Aerob06:03
04.01.16
05.01.16Lockerer Dauerlauf55156 - 166Anaerob Obergrenze05:12
06.01.16Ruhiger DauerlaufLauf ABC80147 - 156Anaerob Untergrenze05:42
07.01.16
08.01.16Lockerer Dauerlauf65156 - 166Anaerob Obergrenze05:12
09.01.16Ruhiger Dauerlauf65147 - 156Anaerob Untergrenze05:42
10.01.16Langsamer Dauerlauf105137 - 147Aerob06:03
11.01.16
12.01.16Intervalle800 m
13.01.16Ruhiger DauerlaufLauf ABC70147 - 156Anaerob Untergrenze05:42
14.01.16
15.01.16Tempodauerlauf10 Min Pre/Post6 km166 - 17204:38
16.01.16Ruhiger Dauerlauf45147 - 156Anaerob Untergrenze05:42
17.01.16Langsamer Dauerlauf145137 - 147Aerob06:03
18.01.16
19.01.16IntervalleHügelintervalle
20.01.16Ruhiger DauerlaufLauf ABC70147 - 156Anaerob Untergrenze05:42
21.01.16
22.01.16Tempodauerlauf10 Min Pre/Post6 km04:38
23.01.16Ruhiger DauerlaufLauf ABC45147 - 156Anaerob Untergrenze05:42
24.01.16Langsamer Dauerlauf145137 - 147Aerob06:03
25.01.16
26.01.16Intervalle800 m
27.01.16Ruhiger Dauerlauf70147 - 156Anaerob Untergrenze05:42
28.01.16
29.01.16Tempodauerlauf10 Min Pre/Post6 km04:38
30.01.16Ruhiger DauerlaufHügelintervalle45147 - 156Anaerob Untergrenze05:42
31.01.16Langsamer Dauerlauf145137 - 147Aerob06:03

michi • 1. Februar 2016


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: